Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Bericht und erste Videos zu Battle & Get! Pokémon Typing DS

Geschrieben von nYoo am 15.05.2011 um 20:15 Uhr

Seit 21. April ist das Tastatur-Lernspiel Battle & Get! Pokémon Typing DS (バトル&ゲット! ポケモンタイピングDS) in Japan erhältlich, bei dem man an einer via Bluetooth mit dem DS-Spiel verbundenen Tastatur mit japanischem Tastenlayout das Tippen übt. Das Spiel richtet sich hauptsächlich an eher junge Spieler, ist aber eigentlich für alle nützlich und interessant, die sich verbessern möchten oder eine andere Art des Spielens versuchen wollen, und fordert auch geübte Tipper heraus.

In seiner ersten Verkaufswoche (18. bis 24. April) belegte es den ersten Platz der japanischen Videospiele-Verkaufscharts von Media Create, in der darauf folgenden Woche war es noch auf Platz 5 und in der Woche vom 2. bis zum 8. Mai nahm es nur noch Platz 15 ein. Als kein Spiel der Hauptserie der Pokémon-Spiele und mit einer etwas besonderen Zielgruppe bzw. mit einem besonderen Zweck ist klar, dass das Spiel keine beeindruckenden Zahlen macht. Andererseits hat das Spiel es anscheinend in die Top 10 der Verkäufe vom gesamten April geschafft und es überrascht schon etwas, dass es beim japanischen Amazon seit etwa dem 25. oder 26. April ausverkauft ist: Angebote im Marketplace gibt es zwar noch, doch Amazon.co.jp selbst wird das Spiel voraussichtlich erst am 10. Juni wieder auf Lager haben. Dass Amazon es schon seit Wochen vor Release mit 19 % Rabatt anbot, hat sicher dazu beigetragen und zu den tatsächlich von Nintendo ausgelieferten Exemplaren gibt es keine Zahlen. Dennoch scheint das Spiel auf mehr Interesse zu stoßen als manch einer vielleicht vermutet – vielleicht auch wegen der beiliegenden kabellosen Tastatur, die nicht auf die Verwendung mit dem Spiel beschränkt ist.

Wir haben das Spiel nun schon etwas gespielt und gehen darauf unter „Weiterlesen“ etwas näher ein, wo auch drei Videos zu finden sind.


Das Spiel scheint keine bedeutsame Handlung zu haben. Stets begleitet von Kii Aoba (青葉キイ) schreitet man als weiblicher oder männlicher Protagonist seinen weg über die Karte in Form der Tastatur voran. Man gelangt zu neuen Tasten, über die man neue Strecken aufruft. Zwischendurch meldet sich Eiji Kiuchi (木内エイジ) zu Wort. Die Strecken unterscheiden sich sehr in Bedingungen und Regeln und es gibt unterschiedliche Voraussetzungen, um jeweils die Bronze-, Silber- und Gold-Medaille zu gewinnen – bei manchen kommt es auf die Punkte an, bei anderen darauf, alle Pokémon einzufangen, die auf der Strecke auftauchen können. So bietet das Spiel trotz des einheitlichen Grundprinzips verschiedenartige Herausforderungen. Bei manchen Strecken müssen viele Gegenstände eingesammelt werden, damit später Türen geöffnet werden oder besondere Pokémon herausgefordert werden können.

Das Spiel hat drei Spielstände, wodurch es mehrere Leute gemeinsam nutzen können. Für jeden Namen der 403 vorkommenden Pokémon merkt es sich die vom jeweiligen Spieler bevorzugte Schreibweise in lateinischer Schrift (Rōmaji) basierend darauf, wie der Name zuletzt von ihm getippt wurde. Die verschiedenen möglichen Schreibweisen ergeben sich aus verschiedenen Transliterationssystemen und aus einigen Besonderheiten bei Compuereingabemthoden. Eine solche Besonderheit ist beispielsweise, dass für ん bzw. ン (n) die N-Taste zweimal gedrückt werden muss, da nach einem einzelnen Druck noch ein Vokal folgen kann, um に/二 ni, な/ナ na, ぬ/ヌ nu oder の/ノ no einzugeben. Folgt ein Konsonant, reicht es aber, N einmal zu drücken.

Obwohl es Merchandise zu diesem Spiel gibt, auf dem die Pokémon-Namen in der Buchstabierung gezeigt werden, wie man sie auf der Tastatur tippen muss, sind dies nicht die offiziellen Schreibweisen der japanischen Namen in lateinischer Schrift, welche sonst auch oft auf offiziellem Merchandise zu finden sind oder durch eingetragene Markenzeichen (Trademarks) durch Nintendo, Creatures und GAME FREAK bekannt werden. Dies sollte nicht miteinander verwechselt werden.

Das Spiel kommt im Set mit passender Hardware. Der beiliegende DS Compact Stand lässt sich praktischerweise zusammenklappen und in ihm kann man in einer Halterung wie bei den DS-Verpackungshüllen das Spielmodul aufbewahren. Auf ihm wird der DS, DS Lite, DSi, DSi LL/XL oder 3DS hinter der Tastatur aufgerichtet, damit die Bildschirme gut sichtbar sind während man die Hände auf der Tastatur hat statt den DS zu halten.

Die beiliegende Tastatur lässt sich recht gut nutzen. Die Tasten sind etwas kleiner als bei Desktop-Tastaturen üblich, ähnlich wie bei einem Netbook. Das Layout entspricht im Prinzip dem üblichen japanischen Layout, jedoch nur mit einer Alt-Taste (und ohne Nummernblock). Es fehlen auch Beschriftungen für Hiragana und Katakana und die Sondertasten 変換 und 無変換 zum Aktivieren und Deaktivieren der Umwandlung getippter Kana in Kanji und die Taste zum Wechseln zwischen Eingabe von Hiragana, Katakana und Rōmaji (ひらがな/カタカナ). Diese Tasten sind normalerweise unten neben der Leertaste untergebracht. Ob man dennoch direkt Hiragana oder Katakana tippen kann statt sie umschrieben mit lateinischer Schrift einzugeben, wissen wir nicht sicher, aber man müsste – wegen der fehlenden Beschriftung – dazu auf jeden Fall die Tastenbelegung auswendig kennen. Das Spiel ist jedoch dazu gedacht, zu lernen und zu üben, Japanisch über die Umschrift in Buchstaben zu tippen. Daher würden die Beschriftungen mit Kana nur verwirren.

Die Tastatur kann durch Bluetooth auch mit anderen Geräten verbunden werden, sofern diese die richtigen HID-Treiber für eine Bluetooth-Tastatur haben. Das Anbinden an ein anderes Gerät als den DS/DSi/3DS mit dem Spiel funktioniert, indem man beim Einschalten der Tastatur die Fn-Taste gedrückt hält. Danach muss eine Zahlenfolge auf der Tastatur eingegeben werden und die gleiche dann bei dem Gerät, mit dem verbunden werden soll, zur Bestätigung und richtigen Zuordnung. Wenn die Treiber für Bluetooth vorhanden sind, aber keine für Eingabegeräte, wird das Anbinden via Bluetooth wohl klappen, aber die Tastatur kann trotzdem nicht benutzt werden. Das kann nach unserer Erfahrung bei manchen Android-Smartphones so sein, lässt sich aber mit zusätzlicher Software in Ordnung bringen. Von iPhone und iPad ist bekannt, dass es mit diesen geht und auch unter Windows und MacOS sollte es klappen, bei Linux variiert das vermutlich. Wie Nintendo-Präsident Satoru Iwata bereits im Januar erklärt hat, dürfte es mit den meisten Geräten gehen, Nintendo kann das aber nicht garantieren.

Hier folgen nun drei von uns aufgezeichnete Videos, von denen die ersten beiden ungefähr den Spielverlauf durch die ersten Strecken zeigen. Zu Beginn ist es vielleicht etwas weniger spannend, den ersten Versuchen zuzusehen, aber es sollte mit der Zeit etwas interessanter werden. Das dritte Video zeigt dann mitsamt einer Aufnahme der Tastatur, wie das Spiel auch zunehmend eine Herausforderung wird und wo es wichtig ist, schnell und fehlerfrei die Tasten zu drücken. Der erste Boss Jalorda (Serpiroyal) erscheint hier auf Level 100 und hält den Spieler mit besonders vielen Lianen und Ranken auf, die ihn zurückdrängen, wenn sie nicht schnell genug aus dem Weg geschlagen werden.

Battle & Get! Pokémon Typing DS: Spielbeginn bis Zorua-Course
© 2011 Pokémon. © 1995–2011 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.
Developed by Genius Sonority Inc.
Battle & Get! Pokémon Typing DS: Bis zum Emonga-Course mit dem ersten Boss Jalorda
© 2011 Pokémon. © 1995–2011 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.
Developed by Genius Sonority Inc.
Battle & Get! Pokémon Typing DS: Emonga no Takai Mori
© 2011 Pokémon. © 1995–2011 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.
Developed by Genius Sonority Inc.
Kommentare (6)
Zurück

News-Suche

Termine

– Pokémon-Verteilungen –
endet heute27.05.2016–31.08.2016
025 Pikachu (Pokémon Café)
endet heute15.04.2016–31.08.2016
721 Volcanion (Kinoticket-Vorbestellung)
endet heute01.03.2016–31.08.2016
133 Schillerndes Evoli (mit Versteckter Fähigkeit, Pokémon Scrap, Seriencode)
144 Arktos (mit Versteckter Fähigkeit, Pokémon Scrap, Seriencode)
145 Zapdos (mit Versteckter Fähigkeit, Pokémon Scrap, Seriencode)
146 Lavados (mit Versteckter Fähigkeit, Pokémon Scrap, Seriencode)
endet heute28.04.2016–31.08.2016
150 Schillerndes Mewtu (mit Versteckter Fähigkeit, Pokémon Scrap, Seriencode)
003 Bisaflor (mit Versteckter Fähigkeit, Pokémon Scrap, Seriencode)
006 Glurak (mit Versteckter Fähigkeit, Pokémon Scrap, Seriencode)
009 Turtok (mit Versteckter Fähigkeit, Pokémon Scrap, Seriencode)
ab morgen01.09.2016–24.09.2016
494 Victini (20 Jahre Pokémon, Nintendo Network)
in 3 Tagen03.09.2016–04.09.2016
716 Schillerndes Xerneas (Pokémon Kids Tour, Seriencode)
717 Schillerndes Yveltal (Pokémon Kids Tour, Seriencode)
in 31 Tagen01.10.2016–24.10.2016
647 Keldeo (20 Jahre Pokémon, Nintendo Network)
noch 61 Tage04.03.2016–31.10.2016
377 Regirock (mit Versteckter Fähigkeit Robustheit, Pokémon Bank)
378 Regice (mit Versteckter Fähigkeit Eishaut, Pokémon Bank)
379 Registeel (mit Versteckter Fähigkeit Leichtmetall, Pokémon Bank)
in 62 Tagen01.11.2016–24.11.2016
649 Genesect (20 Jahre Pokémon, GameStop, Seriencode)
in 92 Tagen01.12.2016–24.12.2016
648 Meloetta (20 Jahre Pokémon, Nintendo Network)
noch 212 Tage27.02.2016–31.03.2017
151 Mew (Seriencode bei Kauf der Virtual-Console-Spiele)
seit 12.03.2016
144 Arktos (Seriencode)
145 Zapdos (Seriencode)
146 Lavados (Seriencode)
seit 24.05.2016
645 Demeteros (Geschenk für Teilnehmer des PGL-Turniers Japan Championships 2016)
Oktober 2016
721 Volcanion (GameStop, Seriencode)
– Spiele –
in 79 Tagen18.11.2016
Pokémon Sonne und Pokémon Mond (3DS (außer Europa))
in 84 Tagen23.11.2016
Pokémon Sonne und Pokémon Mond (3DS)

Am 01.09.2016 bei TV Tokyo

Japan衝撃ジガルデ対ジガルデ!壊れ行く世界!!
Shōgeki Zygarde tai Zygarde! Kowareyuku sekai!!

Mobil

QR-Code für m.filb.de
Impressum

© 1999–2016 Filb.de

Pokémon © 2016 Pokémon. © 1995–2016 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.