Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Neue Smartphone-App: Pokémon-Fotobude

Veröffentlicht von kralle777 am 24.02.2016 um 22:57 Uhr – Letztes Update: 09.04.2016

Zum 20-jährigen Pokémon-Jubiläum erschien heute eine neue kostenlose Smartphone-App von The Pokémon Company International. Diese ermöglicht es spezielle Fototitel und Profilbilder anzufertigen, die man individuell mit diversen Fotofiltern und Sprüchen aus den Pokémon-Spielen versehen kann. Anschließend kann man die bearbeiteten Bilder direkt auf Twitter, Facebook und Instagram teilen oder auf dem Smartphone abspeichern.

Die App ist ab sofort im App-Store von Apple verfügbar und wird demnächst auch im Google-Play-Store erscheinen.

Update, 09.04.2016: Die Pokémon-Fotobude ist ab sofort auch im Google-Play-Store erhältlich.

Kommentare (16)

„Pokémon Snap“ für die Wii-U-Virtual-Console in Japan erschienen

Veröffentlicht von Daki am 08.04.2016 um 16:40 Uhr

Am 21. März 1999 erschien das N64-Spiel „Pokémon Snap“ in Japan und wurde bereits ein Jahr später auch in Europa zum Verkauf angeboten. Seit dem 06. April 2016 steht in Japan eine Wii-U-Portierung von dem N64-Ableger „Pokémon Snap“ im Nintendo eShop zum Download bereit.

In diesem Spin-Off übernimmt der Spieler die Rolle des Fotografen Todd, erkundet im Auftrag von Prof. Eich eine Insel und schießt dabei unzählige Fotos der ansässigen Pokémon. Ziel des Spiels ist es, alle Pokémon möglichst perfekt zu fotografieren, denn der Professor bewertet jedes Foto in den Kategorien: Größe, Pose, Technik und Bonus. Zuletzt wurde im Dezember 2007 eine Portierung für die Nintendo Wii veröffentlicht.

Der Preis des Spiels liegt derzeit bei 1.208 Yen (ca. 9,75 Euro). Weitere internationale Veröffentlichungen wurden allerdings bisher noch nicht angekündigt.

(Vielen Dank an Pkmnranger für diese News)

Kommentare (6)

Pocket Monsters XY&Z: Folge 21

Veröffentlicht von Buoysel am 07.04.2016 um 12:38 Uhr
Bild aus der Folge

In der heutigen TV-Anime-Episode trifft Citron auf ein Mädchen, dessen Familie sich genau wie Citron für Robotik interessiert. Yurieka ist eifersüchtig und versucht die Geschwisterbeziehung zu retten. Eine Bildergalerie zur neuen Folge gibt es in unserem Episodenguide:

Die Vorschau auf die nächste Folge gibt es wie immer unter „Weiterlesen“.

Kommentare (82)

Japanische Verteilungsaktion „Pokémon Scrap“ geht in die nächste Runde

Veröffentlicht von Buoysel am 01.04.2016 um 17:40 Uhr – Letztes Update: 06.04.2016

Vor rund zwei Jahren gab es die Aktion zum ersten Mal, seit 1. März diesen Jahres gibt es sie wieder. Pokémon Scrap ist eine Aktion, bei der man durch das Sammeln von Codes, den sogenannten „Scrap Numbers“, besondere Event-Pokémon und zum Teil seltene Items erhalten kann. Die Codes liegen vor allem preisgünstigen Produkten bei, darunter Süßigkeiten oder Spielzeug. Je eingegebenem Code schreitet man auf einem virtuellen Spielbrett um ein Spielfeld voran.

Die diesjährige Pokémon-Scrap-Aktion besteht aus gleich zwei Spielfeldern. Man kann Auf dem „A Course“ erhält man mit dem ersten Code bereits ein Schillerndes Evoli, bei 4 Codes gibt es Arktos, bei 8 Codes fünf Sonderbonbons, bei 12 Codes Zapdos, bei 16 Codes Lavados und bei 20 Codes einen Meisterball. Der „B Course“, der heute erst enthüllt wurde, bietet folgende Geschenke auf den Spielfeldern: Mit 1 Code gibt es ein Bisaflor inkl. Bisaflornit. 4 Codes schalten ein Glurak mit Gluraknit Y frei. Wer 8 Codes eingibt, erhält fünf Mal das Item Top-Beleber. Bei 12 Codes erhält man ein Turtok mit Turtoknit. Nachdem 16 Codes eingegeben wurden, erhält man ein Schillerndes Mewtu mit Mewtunit Y und bei 20 Codes auch hier einen Meisterball.

Alle Event-Pokémon aus dieser Aktion besitzen ihre Versteckte Fähigkeit. Beim Schillernden Evoli ist dies Vorahnung, bei Arktos Schneemantel, bei Zapdos Statik, bei Lavados Flammkörper, bei Bisaflor Chlorophyll, bei Glurak Solarkraft, bei Turtok Regengenuss und beim Schillernden Mewtu Anspannung.

In Europa findet derzeit übrigens ebenfalls eine Verteilung der Legendären Vogel-Pokémon inkl. Versteckter Fähigkeit statt. Diese Pokémon entsprechen bis auf OT, ID usw. exakt den Exemplaren aus der japanischen Pokémon-Scrap-Aktion. In Großbritannien, Spanien, Italien, Polen und einigen weiteren Ländern wurden bereits entsprechende Seriencodes im Handel oder über soziale Netzwerke (dort aber nur in äußerst geringer Stückzahl) verteilt. Für den deutschsprachigen Raum ist bisher scheinbar noch keine Verteilung vorgesehen, jedoch funktionieren die europäischen Seriencodes auch auf deutschen Spielen und auch die Wunderkarten-Texte sind auf Deutsch verfügbar. Sollte hierzulande doch noch eine Seriencode-Verteilung stattfinden, werden wir euch informieren.

Update, 06.04.2016: Soeben wurde bekanntgegeben, wie Arktos, Zapdos und Lavados bei uns erhältlich sein werden. Und zwar muss man dafür einfach Mitglied im offiziellen Pokémon Trainer Club sein und auf den Mai-Newsletter warten (mehr Informationen). Darin werden sich Seriencodes zum Herunterladen der drei Pokémon befinden. Außerdem könnt ihr euch bis zum 30. April 2016 Hoopa schnappen, solltet ihr es letztes Jahr nicht geschafft haben. Die Verteilung läuft passend zum Gratis-Videoabruf des Hoopa-Films bei Nick.de. Um Hoopa zu erhalten, müsst ihr den Seriencode HOOPA2016 im Geheimgeschehen-Menü eingeben.

Kommentare (23)

Pokémon Sonne und Mond sind Thema in kommender Sendung von Pokénchi

Veröffentlicht von Buoysel am 27.03.2016 um 00:49 Uhr – Letztes Update: 03.04.2016

Für die nächste Folge der japanischen TV-Sendung ポケんち Pokénchi, die jeden Sonntagmorgen bei TV Tokyo läuft, wurden Neuigkeiten zu Pokémon Sonne und Pokémon Mond angekündigt. Zunächst wurde vage auf der Website von TV Tokyo darauf hingewiesen; in der soeben gezeigten Vorschau wurde nun bestätigt, dass die neuen Haupteditionen für den Nintendo 3DS Thema sein werden.

Zu Gast in der Sendung sind die Game-Freak-Mitarbeiter Junichi Masuda, Shigeki Morimoto und Shigeru Ohmori. Laut Episodenbeschreibung wird es eine Diskussionsrunde zu den neuen Spielen geben. Außerdem wird es spezielles Bildmaterial als „TV-Premiere“ zu sehen geben. Was genau das bedeutet, ist noch unklar. Da hier nicht wie sonst üblich von einer „Weltpremiere“ die Rede ist, bleibt die Möglichkeit offen, dass das Material entweder längst bekannt ist (z. B. aus dem Pokémon Direct) oder aber noch vor der Sendung anderweitig im Internet gezeigt wird.

Sollte es sich jedoch tatsächlich um brandneues Material handeln, wird es wahrscheinlich parallel zur TV-Ausstrahlung zeitgleich auch im Internet veröffentlicht werden. Wir halten euch diesbezüglich wie immer auf dem Laufenden.

Update, 03.04.2016: Soeben ging die Sendung zuende. Gezeigt wurden wie befürchtet keine neuen Szenen. Zu sehen war tatsächlich nur das Material aus der vergangenen Pokémon-Direct-Übertragung vom Februar. Auch in der Diskussionsrunde hielt man sich äußerst bedeckt. Die Pokénchi-Moderatoren versuchten den Entwicklern Informationen zu entlocken, jedoch blieb es bei ohnehin offensichtlichen Fakten. Zum Beispiel: „Wie viele neue Pokémon wird es geben?“ – „Also mehr als 10 bestimmt.“ oder „Bitte, verratet uns nur eine Sache!“ – „Pikachu ist im Spiel enthalten.“. Zum Abschluss wurde noch gefragt, für welche Edition sich die Entwickler entscheiden würden. Shigeru Omori nannte Pokémon Mond, Junichi Masuda und Shigeki Morimoto entschieden sich für Pokémon Sonne.

Kommentare (158)

Neue Details zu „Pokémon Go“

Veröffentlicht von kralle777 am 24.03.2016 um 16:13 Uhr

Heute wurden in einer Pressemitteilung brandneue Informationen von The Pokémon Company und Niantic Inc. zum Smartphone-Spiel „Pokémon Go“ veröffentlicht.

In „Pokémon Go“ lassen sich Pokémon in ihrer natürlichen Umgebung finden. Das Handy des Spielers wird anfangen zu vibrieren, wenn sich in der Nähe ein Pokémon befindet. Ein gefundenes Pokémon lässt sich mit dem Touchscreen fangen, indem der Spieler dort einen Pokéball auf das Pokémon wirft. An größeren Schauplätzen unserer Welt, wie zum Beispiel Denkmälern, befinden sich sogenannte „Pokéstops“, dort kann man Pokémon-Eier, besondere Items und Pokébälle finden. Wenn man eine gewisse Distanz zu Fuß abgelegt hat, werden die Pokémon-Eier ausgebrütet.

Der Trainer-Level steigt mit dem Fortschritt im Spiel. Je weiter man kommt, desto stärkere Pokémon wird man fangen können und zusätzliche Items wird man auch bekommen können. Die Entwicklung einiger Pokémon kann man auslösen, wenn man dieselbe Pokémon-Art mehrmals fängt. Für diverse Herausforderungen wird man mit Medaillen belohnt.

Im Spiel kann man außerdem einem von drei Teams beitreten. Diese können in Arenakämpfen gegen die jeweilig anderen Teams Kämpfe bestreiten. Hinzu kommen die Arena-Standorte, die sich ähnlich wie bei den „Pokéstops“, an fest definierten Orten unserer Welt befinden. Als Mitglied eines Teams kann man seine gefangen Pokémon an leere Arena-Standorte zuweisen. Die Spieler müssen mit den eigenen Teammitgliedern zusammen die Verteidigung ihres Arena-Standorts aufbauen. Eine besetzte Arena kann von den anderen Teams herausgefordert werden.

„Pokémon Go“ erscheint dieses Jahr im App Store und auf Google Play. In Planung ist außerdem eine auf Japan beschränkte Testphase.

Unter „Weiterlesen“ findet ihr erste offizielle Screenshots des Spiels sowie eine Pressmitteilung.

Kommentare (29)

Pocket Monsters XY&Z: Folge 20

Veröffentlicht von Buoysel am 24.03.2016 um 12:11 Uhr
Bild aus der Folge

Nach dem Einzug ins Finale tritt Serena gegen Titelverteidigerin Elle an. In einer alles entscheidenden Schlussvorführung geht es um alles oder nichts. Wie Serena abschneidet erfahrt ihr in unserer Episodengalerie.

Nächste Woche fällt die Sendung aus, sodass die nächste Episode erst im April zu sehen sein wird. Die Vorschau findet ihr wie immer unter „Weiterlesen“.

Kommentare (162)

Erstes Ingame-Material von „Pokémon Go“

Veröffentlicht von Freigeist am 20.03.2016 um 14:15 Uhr

Vom 11. bis zum 20. März 2016 findet in Texas die „SXSW Gaming Expo“ statt. Im Rahmen dieser fand heute unter Leitung von John Hanke (dem Gründer von Niantic Inc.) eine Präsentation statt, in welcher auch Material aus dem in diesem Jahr erscheinenden „Pokémon Go“ zu sehen war.

Der Youtuber „Eric F“ hat einen kurzen Ausschnitt aus dieser Präsentation veröffenticht, in welcher zuerst ein Kartenausschnitt zu sehen ist, welcher indirekt an Niantics anderes Spiel „Ingress“ erinnert. Zudem zu sehen sind offensichtlich der Spielername und und eine Levelangabe, die vermuten lässt, dass es - wie auch in „Ingress“ - so etwas wie einen Spielerlevel geben wird. Dann wird noch der Fang eines Bisaknosp gezeigt in welchem zunächst erfolglos Pokébälle genutzt werden, dann aber im Inventar, in welchem auch Super-, Hyper- und Meisterbälle zu sehen sind, letztere ausgewählt werden um das Pokémon zu fangen.

Als kleiner Zusatz für die die „Ingress“ nicht kennen eine kurze Beschreibung: Bei „Ingress“ handelt es sich wie auch „Pokémon Go“ um ein Augmented-Reality-Spiel also ein Spiel mit erweiterter Realität, in welchem zwei Fraktionen namentlich der „Widerstand“ und die „Erleuchteten“ - welche der Geschichte nach unterschiedliche Ziele verfolgen - gegeneinander spielen. Das Spiel bedient sich dabei der GPS-Daten des Smartphones um sogenannte Portale in eurer Umgebung aufzuzeigen, um welche die beiden Fraktionen kämpfen. Diese Portale sind oftmals Denkmäler oder andere Orte von Bedeutung, z. B. Szenecafés.

Das Video mit dem Gameplay-Material ist wie üblich unter „Weiterlesen“ zu finden.

Kommentare (16)

Neue Verkaufszahlen der Pokémon-Spiele veröffentlicht

Veröffentlicht von Xavier am 18.03.2016 um 22:00 Uhr

Die The Pokémon Company hat am Donnerstag eine Pressemitteilung veröffentlicht, aus der neue Verkaufszahlen der Pokémon-Spiele hervorgehen. Nach nun mehr 20 Jahren haben sich die Pokémon-Spiele auf der ganzen Welt über 200 Millionen Mal verkauft.

Diese Zahl war keineswegs unbekannt, denn bereits zuvor galt sie für alle Pokémon-Spiele in Summe. Die Stückzahl von 200 Millionen bezieht sich dieses Mal jedoch ausschließlich auf die Pokémon-Spiele der Hauptreihe. Erst vor kurzem wurde aufgrund der Wiederveröffentlichung der ersten Pokémon-Hauptspiele im Nintendo eShop, die damals für den Game Boy erschienen sind, der Meilenstein überhaupt erreicht. Mittlerweile beläuft sich die Zahl sogar schon auf 201 Millionen verkauften Exemplaren. Indes ergibt sich mit der Addierung der Verkaufszahlen der Pokémon-Spin-off-Spiele eine Auflage von insgesamt erstaunlichen 279 Millionen verkauften Spielen. Wer sich für die genaueren Verkaufszahlen einzelner Spiele interessiert, kann diese hier nachlesen.

Quelle: Famitsu

Kommentare (15)

Pocket Monsters XY&Z: Folge 19

Veröffentlicht von Buoysel am 17.03.2016 um 12:01 Uhr
Bild aus der Folge

Bereits kurz nach Erlangen des dritten Princess Keys trifft Serena heute als Teilnehmeren der TriPokalon-Master-Class auf viele bekannte Gesichter. Ob sie es schafft, sich gegen die harte Konkurrenz durchzusetzen und ins Finale einzuziehen? In unserer Episodengalerie erfahrt ihr mehr.

Die Vorschau auf die nächste Folge findet ihr wie immer unter „Weiterlesen“.

Kommentare (109)
282 281 280 279 278 277 276 275 274 273 272 271 270 269 268 267 266 265 264 263 262 261 260 259 258 257 256 255 254 253 252 251 250 249 248 247 246 245 244 243 242 241 240 239 238 237 236 235 234 233 232 231 230 229 228 227 226 225 224 223 222 221 220 219 218 217 216 215 214 213 212 211 210 209 208 207 206 205 204 203 202 201 200 199 198 197 196 195 194 193 192 191 190 189 188 187 186 185 184 183 182 181 180 179 178 177 176 175 174 173 172 171 170 169 168 167 166 165 164 163 162 161 160 159 158 157 156 155 154 153 152 151 150 149 148 147 146 145 144 143 142 141 140 139 138 137 136 135 134 133 132 131 130 129 128 127 126 125 124 123 122 121 120 119 118 117 116 115 114 113 112 111 110 109 108 107 106 105 104 103 102 101 100 99 98 97 96 95 94 93 92 91 90 89 88 87 86 85 84 83 82 81 80 79 78 77 76 75 74 73 72 71 70 69 68 67 66 65 64 63 62 61 60 59 58 57 56 55 54 53 52 51 50 49 48 47 46 45 44 43 42 41 40 39 38 37 36 35 34 33 32 31 30 29 28 27 26 25 24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

News-Suche

Termine

– Pokémon-Verteilungen –
noch 10 Tage15.04.2017–07.05.2017
760 Kosturso (Pokémon Center)
noch 17 Tage15.03.2017–14.05.2017
006 Glurak (CoroCoro Comics, Seriencode)
noch 165 Tage15.04.2017–09.10.2017
Satoshis 025 Pikachu (Kinoticket-Vorbestellung, Seriencode)
seit 18.11.2016
025 Pikachu (Pokémon-Center-Geburtstagsgeschenk)
133 Evoli (Pokémon-Center-Geburtstagsgeschenk)
764 Curelei (Pokémon-Center-Geburtstagsgeschenk)
seit 14.12.2016
Goldkronkorken (Pokémon-Sonne/Mond-Lösungsbuch)

Mobil

QR-Code für m.filb.de
Impressum

© 1999–2017 Filb.de

Pokémon © 2017 Pokémon. © 1995–2017 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.