Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Pokémon Sonne und Mond: Neue Informationen vom 2. Juni

Geschrieben von Buoysel am 02.06.2016 um 15:02 Uhr

Wie zuvor auf der offiziellen japanischen Website zu Pokémon Sonne und Mond sowie im Blog von Junichi Masuda (Game Freak) angekündigt wurde, wurden soeben pünktlich brandneue Informationen zu den kommenden Spielen für Nintendo 3DS veröffentlicht!

Offiziell bekanntgegeben wurden die Namen der Legendären Pokémon, die die Spieleverpackungen zieren. Das Legendäre Pokémon aus Pokémon Sonne heißt Solgaleo, in Pokémon Mond ist es Lunala. Das Sonnenkreis-Pokémon Solgaleo ist 3,4 Meter groß, 230 kg schwer, vom Typ Psycho/Stahl und es besitzt die Fähigkeit Metallprotektor. Lunala ist das Mondscheibe-Pokémon, es ist 4 Meter groß, 120 kg schwer, vom Typ Pycho/Geist und besitzt die Fähigkeit Phantomschutz.

Außerdem ist nun bekannt, dass die Alola-Region aus mehreren tropischen Inseln besteht. Professor Kukui lebt in der Nachbarschaft des Spielers und erforscht die Pokémon-Attacken. Er beschäftigt eine geheimnisvolle Assistentin namens Lilly. Tali ist der Name eines Charakters, mit dem sich der Spieler anfreundet. Tali hat eine Schwäche für eine regionale Spezialität namens Malasada.

Neu ist der „QR Code-Scanner“, eine Funktion, mit der Pokémon-Informationen abgerufen werden können. Per QR-Code eingescannte Pokémon-Daten werden auch im Pokédex registriert und ermöglichen es, herauszufinden, wo dieses Pokémon in der Alola-Region beheimatet ist. Man kann im Pokédex auch selber QR-Codes anzeigen lassen, die von einem Freund eingescannt werden können. Der Pokédex erhält nun außerdem etwas mehr Persönlichkeit, denn ein Rotom wird darin wohnen und dem Spieler dabei helfen, sich zu orientieren, das nächste Ziel ausfindig zu machen oder aber einfach neue Einträge zu registrieren. Neben dem „Alola-Pokédex“ gibt es offenbar vier Unterkategorien, in denen sich die Pokémon auflisten lassen. In einem japanischen Video ist z. B. „MeleMele-Pokédex“ zu lesen.

Ein neuer Trailer sowie einige weitere Videos wurden ebenfalls veröffentlicht, die ihr unter „Weiterlesen“ findet. Die offizielle Pressemitteilung ist ebenfalls dort zu finden. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Website.

Die nächsten Neuigkeiten werden laut japanischer Website am 15. Juni im Rahmen des „Nintendo Treehouse: Live @ E3 2016“-Programms folgen.



Szenen aus der Alola-Region
Protagonistenauswahl

LEGENDÄRE POKÉMON ENTHÜLLT FÜR Pokémon Sonne UND Pokémon Mond

Es wurden Details zu den Legendären Pokémon Solgaleo und Lunala enthüllt

London, Vereinigtes Königreich, 2. Juni 2016 – The Pokémon Company International und Nintendo haben heute die Legendären Pokémon Solgaleo und Lunala vorgestellt, die in Pokémon Sonne und Pokémon Mond auftauchen. Die neueste Generation der Pokémon-Spiele erscheint in Europa am 23. November exklusiv für Systeme der Nintendo 3DS-Familie. Zusätzlich zu den Details über diese mächtigen Pokémon wurden auch neue Figuren und Funktionen enthüllt.

Die beiden Legendären Pokémon, die auf den Verpackungen von Pokémon Sonne und Pokémon Mond zu sehen sind, spielen eine wichtige Rolle in der Geschichte. Solgaleo und Lunala sind der Schlüssel zu diesem Abenteuer, auf das die Spieler sehnsüchtig warten.

Name: Solgaleo
Kategorie: Sonnenkreis
Größe: 3,4 m
Gewicht: 230,0 kg
Typen: Psycho + Stahl
Fähigkeit: Metallprotektor

Seit Urzeiten wird Solgaleo, das auch den Ehrfurcht gebietenden Namen „Sonnenverschlinger“ trägt, als Abgesandter der Sonne verehrt. Solgaleos Körper birgt Unmengen an Energie und leuchtet strahlend, wenn es aktiv ist. Es hat eine wehende Mähne, die eine verblüffende Ähnlichkeit mit der Sonne aufweist. Seine einzigartige Attacke ist Stahlgestirn, bei der es sich mit der Gewalt eines Meteors auf seinen Gegner stürzt und dabei dessen Fähigkeit ignoriert. Solgaleos Fähigkeit ist Metallprotektor, eine neue Fähigkeit, über die bisher noch kein Pokémon verfügte. Metallprotektor verhindert das Senken der Statuswerte durch Attacken und Fähigkeiten von Angreifern.

Name: Lunala
Kategorie: Mondscheibe
Größe: 4,0 m
Gewicht: 120,0 kg
Typen: Psycho + Geist
Fähigkeit: Phantomschutz

Seit Urzeiten wird Lunala, das auch den Ehrfurcht gebietenden Namen „Mondbringer“ trägt, als Abgesandter des Mondes verehrt. Lunala verschlingt unaufhörlich Licht und wandelt es in Energie um. Mit seinen ausgebreiteten Flügeln absorbiert es alles Licht ringsum und glitzert dabei wie die Mondsichel, wodurch es dem wunderschönen Nachthimmel ähnelt. Seine einzigartige Attacke ist Schattenstrahl, ein Angriff mit einem unheimlichen Lichtstrahl, der die Fähigkeit des Zieles ignoriert.
Lunalas Fähigkeit ist Phantomschutz, eine neue Fähigkeit, über die bisher noch kein Pokémon verfügte. Phantomschutz verringert den erlittenen Schaden bei vollen KP.

Der Schauplatz von Pokémon Sonne und Pokémon Mond ist die Alola-Region. Sie umfasst vier tropische Inseln sowie eine künstlich angelegte Insel. Viele nie zuvor gesehene Pokémon bevölkern die üppig bewachsenen Inseln von Alola. Die Geschichte beginnt kurz nach dem Umzug der Hauptfigur nach Alola. Sobald sich die Spieler entschieden haben, ob sie als Junge oder Mädchen spielen möchten, können sie ihren Namen und ihr Aussehen festlegen. Kaum angekommen, beginnt auch schon ihr Abenteuer, auf dem sie vielen faszinierenden Leuten begegnen werden.

Professor Kukui ist der Pokémon-Professor der Alola-Region. Er hat sich der Erforschung von Pokémon-Attacken verschrieben und das so leidenschaftlich, dass er sich auch schon mal selbst von Attacken treffen lässt, um neue Erkenntnisse zu gewinnen. Professor Kukui beweist zudem einen einzigartigen Stil, was das Tragen seines weißen Kittels angeht.

Lilly ist ein mysteriöses Mädchen, das dem Professor bei seiner Arbeit hilft. Sie befindet sich ungefähr im selben Alter wie die Hauptfigur und ist Professor Kukuis Assistentin. Sie ist nicht besonders erpicht auf Pokémon-Kämpfe, aber sie liebt es zu lesen und hat schon viele Bücher verschlungen. Lilly spielt eine wichtige Rolle in der Geschichte von Pokémon Sonne und Pokémon Mond.

Tali ist ein Junge, der Pokémon liebt und neben einem großen Herz auch einen großen Appetit hat. Er ist im selben Alter wie die Hauptfigur und wird einer ihrer ersten Freunde. Er hat eine Schwäche für Malasadas, eine berühmte Leckerei aus der Alola-Region, und ist immer auf der Suche nach dem nächsten Malasada-Laden.

Der Pokédex ist ein nützliches Gerät, das Informationen über die Pokémon aufzeichnet, die der Spieler während seines Abenteuers sieht und fängt. In Pokémon Sonne und Pokémon Mond erhält der Spieler von Professor Kukui einen ganz besonderen Pokédex, der Rotom-Pokédex genannt wird. In ihm haust nämlich ein Rotom, ein Pokémon, das in elektrische Geräte eindringen kann. Der Rotom-Pokédex kann viel mehr als nur Pokémon registrieren – er hat eine eigene Persönlichkeit. Er zeigt dem Spieler auf der Karte, wo dieser sich gerade aufhält und wo er als Nächstes hin muss. Außerdem gibt er ihm, basierend auf den Gesprächen mit anderen Figuren, Hinweise zum nächsten Ziel.

In Pokémon Sonne und Pokémon Mond gibt es eine Funktion namens QR Code-Scanner, mit der Spieler Informationen zu einem Pokémon erhalten, indem sie den QR Code für dieses Pokémon einlesen. Dadurch können sie die Pokémon der Alola-Region in ihrem Pokédex registrieren und herausfinden, wo ihre Habitate sind. Wenn Spieler den QR Code eines Pokémon einlesen, das sie noch nicht gefangen haben, können sie es auf diese Weise ausfindig machen.

Ein neuer Trailer, der die Legendären Pokémon Solgaleo und Lunala sowie neue Spielausschnitte zeigt, kann hier angesehen werden:

Weitere Informationen gibt es unter: Pokemon.de/SonneMond.

Kommentare (219)
Zurück

News-Suche

Termine

– Pokémon-Verteilungen –
noch 9 Tage10.02.2017–09.03.2017
Silberkronkorken (GameStop Nintendo Zone)
noch 31 Tage27.02.2016–31.03.2017
151 Mew (Seriencode bei Kauf der Virtual-Console-Spiele)
seit 24.05.2016
645 Demeteros (Geschenk für Teilnehmer des PGL-Turniers Japan Championships 2016)
ab 14.12.2016
Goldkronkorken (Pokémon-Sonne/Mond-Lösungsbuch)

Mobil

QR-Code für m.filb.de
Impressum

© 1999–2017 Filb.de

Pokémon © 2017 Pokémon. © 1995–2017 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.