Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Review zu PokéPark 2: Die Dimension der Wünsche

Veröffentlicht von Buoysel am 23.03.2012 um 00:00 Uhr

Heute erscheint mit PokéPark 2: Die Dimension der Wünsche europaweit das neueste Pokémon-Abenteuer für die Wii-Heimkonsole. Wir hatten dank Nintendo die Möglichkeit uns bereits vorab mit der deutschen Version des Spiels vertraut zu machen. Die japanische Version hatten wir im November bereits kurz vorgestellt.

Genau wie der Vorgänger PokéPark Wii: Pikachus großes Abenteuer bietet das neue Spiel einige einfach gehaltene Minispiele, die mit bis zu vier Spielern gleichzeitig gespielt werden können. Die Story des Einzelspielermodus ist zwar auch diesmal leider nicht besonders lang, aber doch etwas anspruchsvoller als die des Vorgängers. Neben dem PokéPark existiert diesmal noch eine zweite Parallelwelt namens WunschPark, in der seltsame Dinge vor sich gehen. Der „Meister“ dieser zweiten Welt versucht alle Pokémon aus dem PokéPark in seine Welt zu locken, um seinen Plan zu verwirklichen. Die legendären Pokémon Reshiram und Zekrom bemerken das drohende Unheil schon früh und sehen in Pikachu und seinen Freunden den Schlüssel, die beiden Welten zu retten.

Zu Beginn des Abenteuers ist Pikachu der alleinige spielbare Charakter. Schon bald schließt Pikachu Freundschaft mit Ottaro, Serpifeu und Floink, die ihn als Partner begleiten und ihre Kräfte im Abenteuer zur Verfügung stellen. Pikachu hat die Fähigkeit, mit seinem Donnerblitz Getriebe in Gang zu setzen und somit technische Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Ottaro kann schwimmend Wasserflächen überqueren, Serpifeu besonders hoch springen und Floink große Felsbrocken zertrümmern.

Ähnlich wie im Vorgängerspiel ist es wichtig, mit besonders vielen Pokémon im PokéPark Freundschaft zu schließen. Mit vielen gesammelten Freunden ist es schließlich möglich, die Tore zum WunschPark, die sich in den vier großen Arealen des PokéParks befinden, zu öffnen. Um mit Pokémon Freundschaften zu schließen, müssen Pikachu und seine Freunde nicht nur Pokémon-Kämpfe absolvieren, Verfolgungsjagden gewinnen, Quizfragen beantworten und Verstecke aufdecken, sondern gelegentlich auch gesuchte Items aufspüren. Auch der WunschPark ist zunächst in vier große Areale aufgeteilt, in denen es jeweils darum geht, ein Minispiel zu absolvieren und die entführten Pokémon zu befreien.

PokéPark 2 ist definitiv eines der Spiele, die an jüngere Spieler gerichtet sind, was natürlich nicht zwingend bedeutet, dass ältere Pokémon-Fans damit keinen Spaß haben werden. Es bietet trotz der geringen Anzahl an Minispielen etwas mehr Abwechslung als der Vorgänger, einen besseren Soundtrack und etwas anspruchsvollere Aufgaben. Der Schwierigkeitsgrad, insbesondere bei Pokémon-Kämpfen, scheint dabei jedoch geringer auszufallen als beim Vorgänger. Wenn man gut durchkommt, erreicht man nach etwa acht Stunden das Ending. Damit ist die Story aber natürlich noch nicht beendet; es warten noch weitere Inhalte, neue Pokémon und neue Gebiete auf Pikachu und Co. Wie in Pokémon-Spielen generell üblich, existiert auch eine Art Pokédex – in diesem Falle ein Pokémon-Album – in dem Freundschaften vermerkt werden. Zusätzlich dazu gibt es eine Item-Schatz-Sammlung, die es zu vervollständigen gilt. Wer also vorhat, das Spiel zu 100 % durchzuspielen, den erwarten auch nach Abschluss der Hauptstory noch einige weitere spannende Spielstunden.


Screenshot-Galerie

News-Suche

Termine

– Pokémon-Verteilungen –
noch 6 Tage16.08.2017–28.08.2017
Satoshis 025i Pikachu (Sinnoh-Kappe) (Kinoticket-Vorbestellung, Seriencode)
in 8 Tagen30.08.2017–11.09.2017
Satoshis 025j Pikachu (Einall-Kappe) (Kinoticket-Vorbestellung, Seriencode)
noch 12 Tage30.06.2017–03.09.2017
494 Victini (Pokémon Center)
in 22 Tagen13.09.2017–25.09.2017
Satoshis 025k Pikachu (Kalos-Kappe) (Kinoticket-Vorbestellung, Seriencode)
noch 23 Tage15.07.2017–14.09.2017
250 Ho-Oh (CoroCoro Comics)
noch 27 Tage18.08.2017–18.09.2017
758 Amfira (GameStop/Nintendo Zone)
in 36 Tagen27.09.2017–09.10.2017
Satoshis 025l Pikachu (Alola-Kappe) (Kinoticket-Vorbestellung, Seriencode)
noch 70 Tage26.07.2017–31.10.2017
337 Lunastein (Pokémon Daisuki Club, Seriencode: OYAJI30YEARS)
338 Sonnfel (Pokémon Daisuki Club, Seriencode: OYAJI30YEARS)
noch 144 Tage14.12.2016–13.01.2018
Goldkronkorken (Pokémon-Sonne/Mond-Lösungsbuch)
seit 18.11.2016
133 Evoli (Pokémon-Center-Geburtstagsgeschenk)
025 Pikachu (Pokémon-Center-Geburtstagsgeschenk)
764 Curelei (Pokémon-Center-Geburtstagsgeschenk)
seit 03.03.2017
Mega-Steine Mewtunit X und Mewtunit Y (Seriencode: M2DESCENT)
seit 07.04.2017
Mega-Steine Flunkifernit, Bibornit, Ohrdochnit und Meditalisnit (Seriencode: INTIMIDATE)
seit 23.06.2017
Mega-Steine Gewaldronit, Lohgocknit, Sumpexnit, Banetteonit und Cameruptnit (Seriencode: MATSUBUSA)
seit 12.05.2017
Mega-Steine Taubossnit, Stahlosnit, Skarabornit und Hundemonit (Seriencode: AZUL)
seit 21.07.2017
Mega-Steine Despotarnit, Rexblisarnit, Voltensonit und Stollossnit (Seriencode: SABLEVOLANT)
seit 10.08.2017
Mega-Steine Guardevoirnit, Galagladinit, Schlapornit und Diancienit (Seriencode: POYONG)
Impressum

© 1999–2017 Filb.de

Pokémon © 2017 Pokémon. © 1995–2017 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.