Willkommen bei Filb.de! Registrieren Passwort vergessen?

Soeben wurde ein neuer Trailer zu Pokémon Schwert und Schild veröffentlicht, welcher einige neue Pokémon vorstellt. Ebenfalls zeigt der Trailer, dass erstmals je nach Version unterschiedliche Arenaleiter vorkommen werden. Zuletzt wurde das Gigadynamax-Phänomen als Variation des Dynamax-Phänomen vorgestellt. Beide Variationen des Trailer, sowie die zugehörige Pressemeldung, findet ihr wie üblich unter „Weiterlesen“. Eine Zusammenfassung der neuen Informationen folgt in Kürze an dieser Stelle.


Englischer Trailer
Japanischer Trailer

Das Gigadynamax-Phänomen, das die Größe und das Aussehen von Pokémon verändert, wurde enthüllt in Pokémon Schwert und Pokémon Schild

Neu entdeckte Pokémon und Einzelheiten zur Pokémon-Liga der Galar-Region ebenfalls bekannt gegeben

London, Vereinigtes Königreich, 8. Juli 2019 – The Pokémon Company International hat heute Einzelheiten zum Gigadynamax-Phänomen in den mit Spannung erwarteten Videospielen Pokémon Schwert und Pokémon Schild veröffentlicht. Außerdem wurden neu entdeckte Pokémon, Einzelheiten zur Pokémon-Liga der Galar-Region und mehr enthüllt. Pokémon Schwert und Pokémon Schild erscheinen am 15. November 2019 exklusiv für das Nintendo Switch™-System.

Gigadynamax-Pokémon
Das vor Kurzem entdeckte Dynamax-Phänomen tritt nur an spezifischen Orten der Galar-Region auf. Das Dynamax-Phänomen scheint zwar in der Galar-Region keine Seltenheit zu sein, allerdings kam ans Licht, dass auch ein besonderes Phänomen namens Gigadynamaximierung existiert. Gigadynamax-Pokémon werden nicht nur größer, auch ihre Erscheinung verändert sich. Wie bei der normalen Dynamaximierung erhöht die Gigadynamaximierung die Kraft eines Pokémon. Außerdem können gigadynamaximierte Pokémon einzigartige Attacken einsetzen, die man Gigadynamax-Attacken nennt. Jede Gigadynamax-Attacke gehört zu einem spezifischen Gigadynamax-Pokémon. Reguläre Dynamax-Pokémon hingegen können Gigadynamax-Attacken überhaupt nicht einsetzen. Nur bestimmte Pokémon-Arten verfügen über das Potenzial, gigadynamaximiert zu werden, und selbst davon können nur ein paar Exemplare die Gigadynamaximierung auch tatsächlich durchführen. Der Großteil der Pokémon behält sein übliches Aussehen bei der Dynamaximierung bei. Zwei der heute enthüllten Pokémon-Arten, die über das Potenzial zur Gigadynamaximierung verfügen, sind Kamalm und Krarmor.

Gigadynamax-Kamalm
Typ: Wasser + Gestein
Größe: ≧ 24,0 m
Gewicht: Unbekannt
Fähigkeit: Titankiefer/Panzerhaut

Durch die Gigadynamax-Energie kann Kamalm nun auf seinen Hinterbeinen stehen und sich so fortbewegen. Aus dem Stand heraus kann es sich auf gegnerische Pokémon stürzen und sie mit seinem massiven Körper zerquetschen. Kamalm hält seinen Hals üblicherweise in seinem Panzer versteckt, doch wenn es angreift, kann es ihn blitzschnell hervorschießen lassen. Mit seinem unfassbar kräftigen Kiefer kann es sich problemlos durch riesige Türme aus Metall beißen. Die vereinten Kräfte von Kiefer und Hals ermöglichen es Kamalm, mit einem einzigen Biss ein Loch in einen felsigen Berg zu reißen. Wasser-Attacken, über die Kamalm bei der Gigadynamaximierung verfügt, werden zu Giga-Geröll. Giga-Geröll fügt einem Gegner nicht nur Schaden zu, sondern verteilt außerdem spitze Steine um ihn herum und bewirkt so, dass eingewechselte gegnerische Pokémon Schaden erleiden.

Gigadynamax-Krarmor
Typ: Flug + Stahl
Größe: ≧ 14,0 m
Gewicht: Unbekannt
Fähigkeit: Erzwinger/Anspannung

Krarmor nutzt mit seinen gigantischen Flügeln den von der Gigadynamax-Energie erzeugten Aufwind, um während des Kampfes durch die Lüfte zu schweben. Die Panzerung an seinem Körper wurde verstärkt, sodass Attacken von Pokémon, die sich am Boden befinden, kaum Wirkung zeigen. Durch die Gigadynamax-Energie hat sich außerdem die Panzerung an Krarmors Flügeln gelöst und wurde zu Klingenvögeln, die sich eigenständig durch die Lüfte bewegen können. Flug-Attacken, über die Krarmor bei der Gigadynamaximierung verfügt, werden zu Giga-Sturmstoß. Wenn der Gegner Attacken wie Reflektor, Lichtschild, Stachler oder Elektrofeld eingesetzt hat, wird deren Wirkung durch Giga-Sturmstoß aufgehoben.

Neu entdeckte Pokémon der Galar-Region
Pokusan
Kategorie: Sahne-Pokémon
Typ: Fee
Größe: 0,3 m
Gewicht: 0,5 kg
Fähigkeit: Zuckerhülle

Je glücklicher Pokusan sich fühlt, desto reichhaltiger wird die Sahne, die es erzeugen kann. Desserts, die aus seiner Sahne hergestellt werden, sind allesamt köstlich. Aus diesem Grund wünschen sich etliche Konditoren ein Pokusan als Partner-Pokémon. Wenn ein Gegner Pokusan angreift, wirft es mit süß riechender Sahne nach ihm, um ihn abzulenken und ihm vorübergehend die Sicht zu nehmen. Die gewonnene Zeit nutzt es dann für die Flucht.

Gigadynamax-Pokusan
Typ: Fee
Größe: ≧ 30,0 m
Gewicht: Unbekannt
Fähigkeit: Zuckerhülle

Die Sahne, die aus seinem Körper strömt, wird steifer, wenn es Angriffe einsteckt. Je heftiger die Schläge, desto steifer wird sein Körper. Pokusan verfügt daher über eine beeindruckende Resistenz gegenüber physischen Angriffen. Außerdem sind die riesigen „Beeren“-Dekorationen auf Pokusans Körper so hart wie Diamanten. Angeblich hinterlassen die meisten Angriffe deshalb nicht mal einen Kratzer. Pokusan feuert kalorienreiche Raketen aus Sahne ab, um seine Gegner anzugreifen. Jedes Pokémon, das diese Sahne berührt, wird von Energie und Euphorie erfüllt, aber gleichzeitig auch vollkommen verwirrt. Feen-Attacken, über die Pokusan bei der Gigadynamaximierung verfügt, werden zu Giga-Lichtblick. Giga-Lichtblick heilt alle Pokémon auf der Mitstreiterseite von Pokusan und fügt einem Gegner Schaden zu.

Voldi
Kategorie: Welpen-Pokémon
Typ: Elektro
Größe: 0,3 m
Gewicht: 13,5 kg
Fähigkeit: Apport

Voldi wird häufig von Dingen angezogen, die sich schnell bewegen. Es jagt nicht nur Menschen und Pokémon, sondern sogar Fahrzeugen hinterher! In Voldis Körper befindet sich ein Organ, das Elektrizität erzeugt und aktiv wird, wenn es herumrennt. Allerdings kann Voldi die Elektrizität, die es erzeugt, nicht speichern. Deshalb sieht man oft, wie es beim Herumtollen elektrische Funken entlädt. Voldis Fähigkeit Apport kommt zum Tragen, wenn sein Trainer einen Pokéball auf ein wildes Pokémon wirft, um es zu fangen, der Fangversuch aber fehlschlägt. Sofern Voldi kein Item bei sich trägt, wird es den ersten Pokéball aufsammeln, bei dem ein Fangversuch danebenging. Dabei ist völlig egal, um was für einen Pokéball es sich handelt!

Klonkett
Kategorie: Kohle-Pokémon
Typ: Gestein
Größe: 0,3 m
Gewicht: 12,0 kg
Fähigkeit: Dampfantrieb/Hitzeschutz

Klonketts rotes Auge kann dunkle Bereiche erleuchten, während es den Kohleklumpen an der Unterseite seines Körpers dazu nutzt, um sich wie auf einem Rad durch Kohleminen oder Höhlen zu bewegen. Es kann sich selbst über unebenes Terrain geschmeidig fortbewegen. Bis vor etwa hundert Jahren befand sich in jedem Haushalt der Galar-Region ein Klonkett. Familien nutzten die Kohle, die von seinem Körper herunterfällt, um zu kochen und ihre Häuser zu beheizen. Klonketts Fähigkeit Dampfantrieb ist eine neue Fähigkeit, durch die sich sein Initiative-Wert erhöht, wenn es im Kampf von einer Feuer- oder Wasser-Attacke getroffen wird.

Die Pokémon-Liga der Galar-Region
In der Galar-Region, wo Pokémon-Kämpfe eine sehr beliebte Form der Unterhaltung sind, hält die Pokémon-Liga Turniere ab, um den nächsten Champ zu finden. Um an diesen Turnieren teilnehmen zu dürfen, müssen Spieler sich nicht nur gegen ihre Rivalen durchsetzen, sondern auch die Arenaleiter der Region bezwingen.

Bei der Arena-Challenge werden Pokémon-Kämpfe regelrecht zelebriert! Nur Pokémon-Trainer, die eine Empfehlung von bestimmten Personen wie den Arenaleitern erhalten haben, dürfen an der Arena-Challenge teilnehmen und versuchen, alle acht Arenaorden zu sammeln. Während der Arena-Challenge trägt jeder Challenger eine spezielle Uniform. Die bis zu dreistellige Nummer auf ihrer Uniform können Trainer sich selbst aussuchen.

Ein Mal im Jahr wird in der Galar-Region eine Reihe an Pokémon-Kämpfen abgehalten, die man als Champ-Cup bezeichnet. Im Champ-Cup wird entschieden, wer den amtieren Champ herausfordern darf. Nur außergewöhnliche Trainer wie jene, die die Arena-Challenge erfolgreich absolvieren, dürfen am Champ-Cup teilnehmen. Die Kämpfe des Champ-Cups werden in der Galar-Region live im Fernsehen übertragen und von jedem mitverfolgt.

Die Menschen der Galar-Region
Delion
Delion ist der stärkste Trainer der Galar-Region und bereits nach seiner ersten Arena-Challenge zum Champ aufgestiegen. Er wurde auf seinem Weg dorthin nicht ein einziges Mal besiegt. Bis heute ist seine Siegesserie ungebrochen und sein herausragendes Talent für Pokémon-Kämpfe sucht seinesgleichen. Seine unzähligen Siege hat er auch seinem Partner Glurak zu verdanken, mit dem er sich jedem Gegner ohne Gnade entgegenstellt. Nicht zuletzt sein energischer Kampfstil hat dazu geführt, dass er die Herzen der Bewohner Galars für sich gewinnen konnte.

Liga-Präsident Rose
Rose ist der Präsident der Pokémon-Liga von Galar und außerdem Geschäftsführer eines großen Industriekonglomerats. Er hat der Galar-Liga zu Ruhm verholfen, indem er das Dynamax-Phänomen in die Arenakämpfe der Region einführte. Außerdem war er es, der Delion einst seine Empfehlung für die Arena-Challenge ausstellte.

Olivia
Olivia ist Präsident Roses Assistentin und dafür bekannt, stets ruhig und gefasst zu sein. Außerdem arbeitet sie als Vizepräsidentin von Roses Firma und regelt in diesem Zusammenhang deren Tagesgeschäfte.

Saida
Saida ist ein Wunderkind des Galar-Karate und darum bemüht, die jahrhundertealten Traditionen und Techniken dieser Kampfkunst am Leben zu erhalten. Sie ist nicht nur für ihre stoische und emotionslose Art, sondern auch für ihre Kompetenz im Umgang mit Kampf-Pokémon bekannt! Ihr Kampfstil ist stets sehr präzise, selbst wenn sie in die Ecke gedrängt wird!

Nio
Nio ist ein talentierter Trainer von Geister-Pokémon, der schon in jungem Alter in die Rolle des Geister-Arenaleiters geschlüpft ist. Er ist extrem schüchtern und ängstlich und versteckt sein Gesicht stets hinter einer Maske, wenn er sich unter Leuten befindet. Nio lässt sich nur selten zu öffentlichen Auftritten blicken. Angeblich verbringt er seine Zeit stattdessen in Ruinen oder auf Friedhöfen.

Abhängig davon, ob die Spieler Pokémon Schwert oder Pokémon Schild spielen, befinden sich in manchen Städten der Galar-Region unterschiedliche Arena-Stadien. In Pokémon Schwert werden sie sich Saida stellen müssen, während in Pokémon Schild Nio auf ihre Herausforderung wartet.

Bonus zum Kauf der Pokémon Schwert und Pokémon Schild-Doppelpack-Edition + SteelBook®
Als besonderen Bonus für den Kauf der Doppelpack-Edition + SteelBook® erhalten Trainer zwei Codes (einen pro Spiel), mit denen sie besondere Items erhalten, die man Dynakristalle nennt. Wenn sie diese Dynakristalle verwenden, können sie sich Dynamax-Larvitar und Dynamax-Miniras in besonderen Dyna-Raids stellen. Diesen Pokémon würden sie ansonsten erst im späteren Verlauf des Spieles begegnen. Über den normalen Spielverlauf kann Larvitar nicht in Pokémon Schwert und Miniras nicht in Pokémon Schild erhalten werden. Mithilfe der Dynakristalle können Spieler sie jedoch in beiden Editionen fangen!

News-Suche

Impressum · Datenschutz

© 1999–2019 Filb.de

Pokémon © 2019 Pokémon. © 1995–2019 Nintendo, Creatures Inc., GAME FREAK inc.